Unterstützung und Hilfe

Eine Trennungssituation ist sehr einschneidend, meist verändert sich dadurch der Alltag total. Sie hat Auswirkungen auf das gesamte Familien- und Verwandtschaftssystem. Trotz Gefühlschaos müssen wichtige Dinge geregelt und Weichen für die Zukunft gestellt werden. Es ist nicht ehrenrührig und eine kluge Entscheidung, sich in dieser Lage Hilfe von außen zu organisieren.

Beratungsstellen in Ihrer Nähe, die vielerorts auch Trennungsberatung anbieten, finden Sie unter http://www.katholische-eheberatung.de.

Unter http://www.skf-zentrale.de gibt es eine Zusammenstellung verschiedenster Beratungsangebote – auch Mediation, ein Verfahren, das auf eine gemeinsame Lösung der ehemaligen Partner abzielt.

Weitere Beratungsmöglichkeiten finden sich unter http://www.caritas.de/onlineberatung, dort wird auch eine online-Beratung angeboten.

Ein bundesweites Verzeichnis aller Beratungsstellen erhalten Sie unter www.dajeb.de.

Großeltern bleiben nach Trennung oder Scheidung der Kinder

Trennungen und Scheidungen betreffen nicht nur das jeweilige Paar, sondern meist auch deren Eltern. Das gilt insbesondere dann, wenn das Paar, das sich trennt, selbst Kinder hat. Das Faltblatt gibt mitbetroffenen Großeltern u.a. Anregungen zu folgenden Fragen:

  • Wie Sie Ihre Tochter/Ihren Sohn unterstützen können
  • Wie Sie Ihre Enkelkinder unterstützen können
  • Was Sie für sich tun können

Faltblatt als PDF herunterladen

Kinder im Blick – ein Kurs für Eltern in Scheidung

Ziel dieses Elternkurses ist es, die Situation von Familien in Trennung zu erleichtern. Er richtet sich an Eltern, die sich eine oder mehrere der folgenden Fragen stellen:

  • Was ist für mein/e Kind/er in der gegenwärtigen Situation wichtig?
  • Wie kann ich eine gute Beziehung zu meinem Kind pflegen – auch bei hoher Belastung?
  • Wie trage ich als Vater oder Mutter dazu bei, dass mein Kind sich fröhlich und gesund entwickelt?
  • Wie können wir als Eltern besser miteinander umgehen?
  • Und wie kann ich dabei auch noch für mich selbst sorgen?

Näheres unter www.kinderimblick.de